FAQ – Jagdschule Regensburg

Kommen zusätzliche Kosten kommen auf mich zu?

Lediglich die  externe staatliche Prüfungsgebühr von derzeit 280 Euro sind noch zu zahlen. Es fallen keine zusätzlichen Gebühren wie Munitionskosten oder Waffenleihgebühren an.

Was wenn ich kurz vor oder während des Kurses erkranke?

Solltest Du auf Grund einer Krankheit nicht am Kurs teilnehmen können oder während des Kurses erkranken kannst Du den Kurs zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen. Sollte es sich um eine kurze Erkrankung handeln, versuchen wir den Stoff mit Dir nachzuholen.

Sind Waffen in meiner Größe vorhanden?

Wir haben Flinten in allen gängigen Größen vorrätig. Auch sind alle unsere Schießtrainer fit in Sachen „Gunfitting“. Zur Ausbildung passen wir Dir eine Waffe optimal an Dich an. Wir besitzen modernste Waffen der Firmen Blaser, Sauer, Zoli, Benelli, Browning, Glock, Smith & Wesson etc.

Muss ich mir Lehrunterlagen besorgen?

Nein. Alle Lehrunterlagen bekommst Du von uns. Wir stellen Dir das komplette Lehrunterlagenset der Firma Heintges zur Verfügung. Du brauchst keine eigene Literatur.
Allerdings empfiehlt es sich auch in Vorbereitung in den gängigen Zeitungen (Pirsch, Wild und Hund, Deutsche Jagdzeitung) zu schmökern.

Kann ich meine eigene Waffe mitbringen?

Ja. Kein Problem. Wir verwahren Deine Waffe sicher in unserem Safe. Beachte bitte nur die aktuellen waffenrechtlichen Transportbestimmungen.

Welche Kleidung benötige ich?

Für die praktische Ausbildung ist wetterfeste, der Jahreszeit angemessene Kleidung ratsam. Festes Schuhwerk wird für die Revierbegehungen benötigt. Denkt bitte auch bei der Schießausbildung an feste Schuhe. Birkenstock, Flipflops und Sandalen sind am Schießstand tabu.

Brauche ich ein Führungszeugnis zur Teilnahme am Kurs?

Nein. Ein Führungszeugnis wird nicht benötigt.

Kann ich bei Nichtbestehen die Prüfung wiederholen?

Ja. Die Prüfung kann mehrfach wiederholt werden. Nachzulesen sind die genauen Bestimmungen in der Jägerprüfungsordnung. Diese findest Du im Bereich „Downloads“.

Ich habe die Prüfung bestanden – was jetzt?

Nach erfolgreicher Prüfung kann bei der Unteren Jagdbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) der Jagdschein beantragt werden, der Dir die Tür für das Jagderlebnis öffnet.
Hier werden diverse Abfragen bei Behörden getätigt und Deine Zuverlässigkeit geprüft. Solltest Du eine „weiße Weste“ haben steht Deinem Jagdschein nichts im Weg.

Welche Pflichten habe ich als Jäger?

Die Jagd bringt vielfältige Pflichten mit sich. Jäger tragen große Verantwortung, die Wildtiere zu schützen und deren Lebensräume zu verbessern. Die Regulation von überhöhten Wildbeständen dient nicht nur dem Grundeigentümer, auf dessen Fläche gejagt wird. Sie stellt auch im Interesse der Gesellschaft sicher, dass sich der Wald im nötigen Umfang verjüngen kann.

Der sichere, verantwortungsvolle Umgang mit Jagdwaffen und Munition ist eine zwingende Voraussetzung um Wildtieren unnötiges Leiden zu ersparen. Das erlegte Wild ist ein hochwertiges Nahrungsmittel. Ein hygienischer Umgang mit dem Wildbret ist daher unbedingt notwendig. Wie Du siehst – das Jagdhandwerk bringt eine Menge Pflichten mit sich.